ROG-Pressegespräch: Information und Desinformation auf der Krim

ABGESAGT
Wegen des besetzten Flughafens in Simferopol und wegen gestrichener
Flüge kann Herr Paschajew nicht zu uns kommen.
**************

am Donnerstag, 13. März 2014, um 11 Uhr
mit dem ukrainischen Fernsehjournalisten Osman Paschajew aus Simferopol

in der Geschäftsstelle von Reporter ohne Grenzen,
Friedrichstraße 231 (Aufgang B), 10969 Berlin
(zwischen den U-Bahnhöfen Kochstraße und Hallesches Tor)

Seit russische Kräfte die Krim besetzt haben, ziehen sowohl die Ukraine als auch Russland die Medien in die politische Auseinandersetzung mit hinein.

Mehrere Fernseh- und Radiosender aus der Ukraine wurden abgeschaltet, etwa der unabhängige Sender Schwarzmeer TV (Tschernomorskaja Teleradiokompanija). Auf den Frequenzen wird nun russisches Programm ausgestrahlt. Gleichzeitig wurden auch russische Fernsehsender von einem ukrainischen Kabelnetzbetreiber aus dem Netz genommen. Vor dem umstrittenen Referendum über die Krim am kommenden Sonntag wird es für die Bevölkerung unter diesen Umständen immer schwieriger, an unparteiische, gesicherte Informationen zu kommen. Für Beobachter aus dem Ausland ist es schwierig, sich ein genaues Bild zu machen.

Auch Journalisten in- und ausländischer Medien werden bei der Arbeit behindert und sogar angegriffen, u.a. von CNN, Inter Channel, Russkaja Planeta, STB oder 5 Kanal. Mehreren russischen Journalisten wurde offenbar die Einreise in die Ukraine verweigert – etwa einem Reporter und einem Kamerateam des Nachrichtensenders Vesti. Bereits
vergangenes Wochenende waren rund 30 maskierte Männer in Uniform in Simferopol in die Räume des unabhängigen Zentrums für investigativen Journalismus eingedrungen.

Wie können Journalisten in einer solchen Situation arbeiten? Ist eine unabhängige Berichterstattung überhaupt möglich? Der ukrainische Journalist Osman Paschajew aus Simferopol berichtet über die Lage vor Ort.

Gesprächspartner:

OSMAN PASCHAJEW, Jahrgang 1977, wurde in Usbekistan geboren. Seit 1980 lebt der Krimtatare in der Ukraine, seit 1989 auf der Krim. Paschajew hat unter anderem für Krim-TV, STB, Inter, 5 Kanal, NTN und TVi gearbeitet. Seit 2011 arbeitet der Journalist, der auch investigative Reportagen über Viktor Janukowitsch recherchiert hat, für den lokalen krimtatarischen Sender ATR.

VOLKER WEICHSEL, Jahrgang 1973, studierte Politikwissenschaft und Slawistik in Mannheim und Kiew. Er arbeitet als Redakteur für die Zeitschrift Osteuropa.

Das Gespräch findet zum Teil auf Russisch mit deutscher Übersetzung statt. Bitte melden Sie sich unter presse@reporter-ohne-grenzen.de an.

Pressekontakt:
Reporter ohne Grenzen
Silke Ballweg / Christoph Dreyer
presse@reporter-ohne-grenzen.de
T: +49 (0)30 60 98 95 33-55

*************************************************************
Mailing-Liste “JOE” (Junge Osteuropa Experten)
c/o Katharina Meyer

Advertisements
This entry was posted in Events in Berlin and tagged , , , , . Bookmark the permalink.